Montag, Juni 16

kapitalistischer patriotistenscheiß - wm

n'abend people,
ich könnt jetzt hin und her jammern, wie sehr ich meinen ferienjob nicht leiden kann oder wie geil das bmth konzert letzte woche hab, aber stattdessen beschwer ich mich lieber über die wm fans unter uns, weil doch ein paar leute meinem blog lesen und's mir nichts bringt wenn ich mich nur darüber aufreg.

deswegen, dieses jahr ist die wm in brasilien, da wo die hälfte der menschen in dem land hungern und die andere hälfte sich dieses jahr mit fußball und bier vergnügt. bier ist schön und gut, aber schön, dass man sich nur zusammensetzen kann und eine gemeinschaft bildet wenn sowas patriostisches wie wm zustande kommt. ich fnde nationalstolz ja sowieso zum kotzen, aber das ist ja nochmal ein ganz anderes thema.
es geht eher darum, dass die menschen es feiern wenn deutschland mal ein tor geschossen hat, der welthunger damit aber trotzdem besteht. anstatt in sowas sinnloses wie eine meisterschaft zwischen den ländern zu organisieren, hätte man das geld genauso gut in die menschen investieren können, was weitaus mehr sinn hätte. noch dazu kommt, dass die kinder etc die in den touristenviertel auf der straße leben, erschossen , verschleppt etc werden, weil die abgemagerten kinder natürlich keiner sehen will. ( mehr infos)
aber die meisten deutschen interessiert das garnicht, bzw was viel wichtiger ist, dass die meisten menschen garkein plan davon haben, dass eine ist nichts zu machen, dass andere nicht mal darüber aufgeklärt sein, was ich viel schlimmer finde, weil die meisten garnicht erst aufgeklärt werden, wie die lage in den dritte welt ländern aussieht bzw. der staat auch garnichts dagegen tut, weil's uns hier in deutschland schön und gut ist.
 wir haben ja unsere wunderbaren organisationen die uns reichen leute gut aussehen lässt und sie plus damit noch mehr geld verdienen können. bringen tun sie im endeffekt garnichts, da die prozentualen zahlen der armut zwar gesunken ist, die absolute zahl allerdings verdopppet hat.
gut, zurück zu brasilien. die einstellung, scheiß drauf ich kann sowieso nichts machen, dann hungern die leute halt, lasst mir trotzdem meinen spaß an der wm. von mir aus wm in deutschland, amerika oder frag mich nicht wo. aber warum den brasilien ? macht'se doch gleich irgendwo in afrika oder in china. und das man dagegen nichts machen stimmt auch wieder nicht. gut, die armut kann man nunmal nicht von heut  auf morgen besiegen, dass ist klar. aber mal anfangen sich da gedanken zu machen was man dagegen tun kann, vlt auch mal den gedanken verschwenden, dass uns die armut auf der welt alle was angeht ? schon mal daran gedacht, dass die ganzen leute denen es scheiße geht auf die idee kommen auszuwandern, weil sie die hoffnung haben dass es ihnen in den reicheren ländern besser geht ? und dann regen sich natürlich alle auf, dass wir so viele einwander haben kein mensch ist illegal komisch wa. außerdem hängen sogut wie alle rohstoffe von den entwicklungsländern ab, nicht zu vergessen unsere geliebten kinderarbeitsklamotten die wir so günstig bekommen. was passiert wenn's die menschen nicht mehr gibt, weil die an den arbeitsbedingungen etc sterben ? genau wir bekommen auch was davon mit.
um nochmal auf die wm zurückzukommen. ich schau sie nicht, weil's meiner meinung nach falsch ist, sich einen spaß zu machen, während andere im selben land leiden. deswegen: boykott. wenn kein mensch mehr unsere geliebte weltmeisterschaft in brasilien anschaut, macht man kein geld mehr damit und sie wird abgeschafft. gut, die wahrscheinlichkeit, dass das wirklich eintritt ist sehr gering, weil das die meisten menschen nicht interessiert. und ich mein, ein einzelner kann da wirklich nicht viel ausrichten, wenn man minderjährig ist sowieso nicht.
deswegen poste ich in meinem nichtssagendem blog darüber in der hoffnung, dass sich das jemand durchliest. oder auch nicht. auf jeden fall hab ich meine meinung vertreten, alles andere, es ist mein blog, ich mach da was ich will, wem's nicht gefällt schmeißt halt seinen pc aus dem fenster, mir bums

ich geh schlafen, gute nacht ♥

Kommentare:

  1. Danke! Endlich schreibt mal jemand seine ehrliche Meinung zu dem ganzen Mist, der da in Brasilien "hinter den Kulissen" abgeht. Ich habe auch schon einiges darüber gelesen und gesehen (jedoch im Internet) was das Thema mit der Ermordung von den Straßenkindern betrifft. Aber weiterreichendere Medien, wie Zeitung und Fernsehen, scheint das ja alles 'nen Dreck zu interessieren.
    Wie du aber auch schon gesagt hast wissen die meisten WM-Fans nicht. Schade, dass sie sich nicht mal mit den Umständen in dem WM-Ländern befassen.
    Okay, so viel zu meiner Meinung früh am morgen haha

    AntwortenLöschen
  2. Ich boykottiere die WM auch, denn ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass man so etwas wie eine WM, eine dekadente Veranstaltung, wo 22 Hansel nem Ball hinterher rennen, in einem Land veranstaltet wo nicht mal die Grundbedürfnisse abgedeckt sind. Und dann vorne rum den Touries eine heile Welt vorspielen und die Leute sterben und hungern... das ist wirklich ganz schön übel. Klar kann man als Einzelner vielleicht nicht viel ausrichten, zumindest nicht in dem Moment, aber ich bin der Meinung, dass sich immer mehr Menschen mehr oder weniger Gedanken machen und ich hab schon die Hoffnung das sich nochmal was ändert. Ich hoffe es wirklich! In dem Sinne, sei nicht mundtot, immer raus mit der eigenen Meinung!!

    AntwortenLöschen